3e Geschi Thema 1 Kapitel 2 E

E. Und bei uns zu dieser Zeit? Frankreich und das Elsass in den 1930er Jahren

Fragen auf die unterstehende Karte:

1) Was passiert in Spanien zwischen 1936 und 1939?

2) Wer hilft wem?

3) Wer gewinnt am Ende?

Westermann, „Großer Atlas zur Weltgeschichte“

[der Aufstand: le soulèvement, l’insurrection, la rébellion]

Was passiert im Elsass?

Kommunistische Versammlung im Wacken (……………………..) am 10. Oktober 1936:
„FUER EIN FREIES GLUECKLICHES ELSASS!“ „FUER BROT FRIEDEN FREIHEIT!“

Marcel Stürmel, Kandidat der autonomistischen Mitte-Rechten für das Parlament, schreibt zwei Monate vor der Wahl 1936 in der Monatsschrift Die Heimat:

Elsässische Volkspolitik1 ist undenkbar ohne […] Verteidigung unserer religiösen und kulturellen Bedürfnisse2. […] Elsässische Volkspolitik ist undenkbar ohne die Verteidigung unserer Sprache, auch der Schriftsprache. […] Elsässische Volkspolitik ist undenkbar ohne die Forderung3 nach Autonomie. […] Nur in eine Selbstverwaltung4 mit weitgehender Zuständigkeit5, mit finanzieller Mitbestimmung6 und eigener Volkskontrolle setzt heute unser Volk das Vertrauen, welches der Zentralverwaltung in Paris […] verloren gegangen ist. Elsässische Volkspolitik ist undenkbar ohne aktive Friedens- und Verständigungspolitik und den Glauben an die Möglichkeit der Aussöhnung7 der beiden Völker am Rhein.


1Politik für das Volk           2besoins         3revendication           4gestion par soi-même    
5champ de compétences           
6participation aux décisions      7réconciliation
Marcel Stürmel ist der Abgeordnete des Wahlkreises Altkirch (Haut-Rhin) 1929 -1940
Die elsässischen Wahlkreise nach der Wahl 1936
Der Streik in der Papierfabrik der Robertsau in Straßburg 1936, mit der roten Fahne der PC im Hintergrund.

PDF-DATEI


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: