6e Geo Thema 2 Kapitel 1 B

New York: Beispiel einer Metropole in einem reichen Land

Fragen über die Dokumente:

1) War New York schon um 1900 eine Stadt mit mehreren Millionen Einwohnern?

2) Was ist zwischen 1900 und 2012 passiert?

3) Welches Stadtviertel macht die Stadt besonders attraktiv?

4) Welche Aktivitäten findet man in New York?

5) Wie kann man nach New York gehen?

[die Kernstadt: la ville-centre, à ne pas confondre avec le centre-ville (qui est au centre de la ville-centre),

der Vorort: la banlieue,

das Stadtviertel: le quartier,

die Börse: la bourse]

Antworten:

1) New York hatte um 1900 schon ungefähr 4 Mio. Einwohner. New York war also schon eine Stadt mit mehreren Millionen Einwohnern.

2) Zwischen 1900 und 2012 ist die Einwohnerzahl viel grösser geworden: New York hat ungefähr 16 Mio. Einwohner gewonnen.

Die Vororte haben viel mehr Einwohner als die Kernstadt gewonnen.

3) Das Stadtviertel Manhattan macht die Stadt besonders attraktiv: Es ist das Stadtzentrum.

4) In New York sind verschiedene wichtige Aktivitäten: 2 Handelszentren, 3 weltberühmte Museen und eine Börse (in Wirklichkeit 2 Börsen).

Wir haben also die Wirtschaft (Handelszentren, wo die Präsidenten der Firmen arbeiten + Börse) und die Kultur (Museen).

+UNO (das „Weltparlament“) für die Politik.

[das Handelszentrum: le centre d’affaires, die Wirtschaft: l’économie]

5) Wir können nach New York mit Fluzeugen fliegen: Es gibt drei grosse Flughäfen.

DEFINITION: Eine Metropole ist nicht nur eine sehr grosse Stadt (Einwohnerzahl), sondern eine sehr grosse Stadt mit wichtigen Aktivitäten.

Fülle mithilfe der unterstehenden Dokumente die Tabelle aus:

WOHNEN IN
Manhattan: Das Stadtzentrumdem Bronx: Ein GhettoNew Jersey: Vororte
Hauptfarbeoder Herkunft der Bevölkerung?*
Arm oder reich?
Welche Gebäude?
Welche Verkehrsmittel?
*Um die Kategorien zu finden, siehe die Legende der unterstehenden Karte.

[das Verkehrsmittel: le moyen de transport]

Bronx: Eine Strasse mitten im Bronx.
Manhattan: Eine U-Bahnstation im Theaterviertel.
New Jersey: Ein Einfamilienhaus im Vorort Montclair am Rand der Metropole.
Bronx: Rafael Ramirez, der Coach einer Baseballmannschaft, spricht mit dem Präsident der Liga, Mario Hernandez.
Manhattan: Eine Strasse in der Chinatown.
Arme Viertel und reiche Viertel

[das Einkommen: le revenu, die Armut: la pauvreté]

Bevölkerungskategorien in der Stadt New York.
ANTWORTENWOHNEN IN
Manhattan: Das Stadtzentrumdem Bronx: Ein GhettoNew Jersey: Vororte
Hauptfarbeoder Herkunft der Bevölkerung?*Weisse und AsiatenSchwarze* und Latinos (aus Lateinamerika)Weisse
Arm oder reich?ReichArm (30% leben in der Armut)Reich
Welche Gebäude?Wolkenkratzer + kleine HochhäuserKleine HochhäuserEinfamilienhäuser
Welche Verkehrsmittel?Autos + U-Bahn + zu FussAutos + zu FussAutos + Fahrräder
*Die Nachfahren der Sklaven.

[die U-Bahn: le métro]

In New York lebt eine grosse Vielfalt von Menschen. Aber sie leben nicht alle zusammen. Es gibt reiche Stadtviertel oder Vororte, wo am meisten Weisse wohnen, und arme Stadtviertel, wo am meisten Schwarze oder Latinos wohnen.

[die Vielfalt: la diversité]


HOCHLADEN


%d Bloggern gefällt das: